8. Juli 2017: Das Treffen im Mai ist leider nicht zustande gekommen, die Leute hatten sich das wohl anders vorgestellt. Es ist ein weiterer Anlauf für Januar und Februar 2018 geplant. Es wird einfach ein offenes Treffen stattfinden und alle die Interesse haben, sind herzlich eingeladen, uns kennen zu lernen und den Sommer und die Mangos zu genießen. Mögliche Pläne für eine Gemeinschaft machen wir vor Ort.

 

17. Januar 2017: Wir sind im Moment drei Leute die zusammen mit dem Aufbau beginnen wollen, wir könnten natürlich weitere helfende Hände gut gebrauchen. Aktuell soll es im Mai oder Juni losgehen, das ist ein guter Zeitpunkt, da das Wetter sehr günstig zum Arbeiten ist, im Sommer ist es einfach zu heiss.
Bisher haben wir folgendes vor:

  • Aufbau von Zelten oder Kuppeln und Überdachungen, sozusagen ein Basislager, um trocken zu bleiben
  • Überdachte Arbeitsflächen einrichten, vor allem um Holz auch während der Regentage bearbeiten zu können
  • Trockentoilette und Dusche bauen, im Moment baden wir einfach im Bach, geht das ganze Jahr über
  • Eine einfache Wasserversorgung realisieren, z.B. höhergelegener Regenwassertank, der auch mit einer Pumpe aufgefüllt werden kann. Quellwasser zum trinken ist schon vorhanden, kann 200m entfernt abgefüllt werden!
  • Gemeinschaftshaus beginnen, geplant ist ein festes Haus, mit Küche, Aufenthaltsraum und Terrasse. Lagerräume machen wir separat, wegen der Tiere. Im Moment dienes grosse Regentonnen mit Deckel zur Aufbewahrung, da drin bleibt alles trocken
  • Gartenteam, es muss mit dem Pflanzen begonnen werden
  • Weitere Häuser beginnen wir dann anschliessend, hierbei sind verschiedene Varianten schon mal grob besprochen worden, z.B. Baumhäuser, feste Häuser mit Steinfundament mit Natursteinmauer, die 30 cm über dem Erdboden endet. Mauern aus Lehm und Strohgemisch, verdichtet, eventuell mit Holzstruktur wie bei klassischen Fachwerkhäusern. Ausserdem könnten natürlich auch Steine in die Mauern integriert werden

16. Januar 2017:​ Wir haben beschlossen einen gemeinnützigen Verein zu gründen, dem dann das oder die Grundstücke der Gemeinschaft übertragen werden. Hierfür werden wir die Regeln festlegen, die in die Satzung kommen. Prinzipiell geht es um ein Regelwerk, dass unserem Zusammenleben einen verbindlichen Rahmen gibt.

 

2. Januar 2017: Ich habe es geschaft, die Webseite ist endlich "online", jedenfalls für die Kontaktaufnahme und erste Informationen. Meldet euch bitte mit euren Fragen, die arbeite ich dann mit ein. Im Moment ist leider nur die deutsche Version vorhanden, die Übersetzungen mache ich schnellstmöglich. Abrazo para todos ....